Datei 21.07.17, 18 15 57

Baby & Kind

Vier sind Zwei zu viel // Meine Persönlichen Gedanken

Laut unser heutigen Gesellschaft sind drei, vier und mehr Kinder nicht akzeptabel, aber warum nur?

 

In Matteo’s Schwangerschaft bekam ich schon so einiges zu hören, aber jetzt bei Baby No.4 sind manche Fragen und Sprüche einfach nur noch unverschämt!

 

  • „Sind Drei nicht genug?“
  • „Hoffentlich wird es ein Junge! Der arme Matteo bei so vielen Mädchen Zuhause.“
  • „Habt Ihr keine anderen Hobbys?“
  • „War es geplant?“
  • „Danach ist aber Schluss, oder?“
  • „Lässt du dich danach sterilisieren?“

Und und und…. Ich könnte noch so weiter machen, aber es stimmt mich einfach nur traurig und wütend. Und das beste daran es sagen nur Menschen die nicht mehr als 1 oder 2 Kinder haben, oder deren Kinder schon Groß sind.

 

Meine Antwort darauf:

Mein Mann und ich haben uns ganz besonders lieb und haben jede menge Liebe zu vergeben. Vier Kinder = Ganz besonders viel Liebe im Hause Cheynice.

 

 

Ich bin selber in einer Großfamilie als älteste von sechs Kindern groß geworden, klar manchmal war es schon nervig, aber es war eine wunderbare Zeit!

 

 

Was denkt sich unsere Gesellschaft eigentlich dabei? Will man jemanden absichtlich verletzten? Oder machen sie es gar nicht bewusst? Ich kann das alles nicht mehr hören, alle reden von diesem Standard Zwei Kinder, aber woher kommt der? Am besten ein Junge, ein Mädchen! Das Perfekte denken… Aber so läuft es nicht! Es fängt ja schon damit an, einen Ausflug zu machen… Man steht an der Kasse und will ein Familienticket, dann sieht man die Preistafel und sucht verzweifelt das Familienangebot was zu einem passt… Ich lese nur 1 Erwachsener + 2 Kinder, oder 2 Erwachsene +2 Kinder! Hallo, wo sind die Angebote für Großfamilien mit 3+ Kinder? Nein wir werden komplett aus der Gesellschaft gestrichen. Dann kommen wir mal zu den Einzelkinder, die ja auch überhaupt nicht akzeptiert werden, sie werden verwöhnte kleine Biester, die nicht teilen können und zu ICH Menschen mutieren. Und die armen Frauen die gar keine Kinder wollen, die nur Karierre Geil sind und später in ihrer Menopause zu unzufriedenen alten Frauen werden. So ein Bullshit! Ganz egal wie wir unser Leben leben, es gibt immer jemanden der was zu meckern hat. Auch ich musste lernen mit solchen Sprüchen und verletzungen umzugehen, mit wachsenden Alter und der Geburten unserer Kinder wurde ich stärker (genannt „Muttertier“ *lach) Hört auf euer Herz und egal wie ihr euch entscheidet, zu welcher „Gruppe“ Familie ihr gehört, Ihr macht es richtig… Ihr seid tolle Frauen und Mamas.

 

Es Geht auch anders

Und dann gibt es auch noch die lieben Menschen um mich herum, die sich mit uns freuen, mir Komplimente aussprechen und immer für uns da sind, die selber mehr Kinder haben oder sich mehr Nachwuchs wünschen. Ich danke denen ganz besonders von Herzen. Gerade als ich wegen Frühwehen im Krankenhaus war, ging mein Herz auf, diese Ärztin hat einen Fleck in meinem Herzen. Sie überschüttete mich mich ihren Komplimenten und erzählte mir immer wieder wie toll sie es findet das wir noch ein viertes Baby bekommen, leider ist das nur noch ganz selten sagte sie. Und leider muss man sagen verständlich, es ist nicht einfach in der heutigen Zeit eine Großfamilie zu ernähren, alles kostet und wird immer teurer… Gerade wenn ich an die Schulzeit denke… Der Schulstart kostet ne menge alleine schon der Ranzen kostet um die 160,00€, die Klassenreisen können mal um die 360€ kosten (haben wir gerade für unsere große bezahlt) Ausflüge für eine 5 Köpfige Familie können schonmal um die 150€ kosten… und und und…

Aber es geht ja nicht nur ums Geld sondern auch die Zeit, heutzutage müssen beide Elternteile arbeiten um Ihren Lebensstandard zu erhalten und mit 3 und 4 Kindern ist das alles nicht so einfach. Für uns war klar sollte es ein Baby no.4 geben, bleibe ich definitiv bei den Kindern zuhause und unterstütze aus dem Homeoffice meinen Mann.

Ganz egal wie wir unser Leben gestalten, es ist unser Leben und wir sollten uns von niemanden darein reden lassen! Hauptsache wir sind Glücklich und in unserer Mitte angekommen… Genau das bin ich!

 

 

Wie steht ihr zu dem Thema? Was für Sprüche und Vorurteile durftet ihr euch anhören? Oder musstet ihr Glücklicherweise solche Erfahrungen gar nicht machen?

Bin gespannt wa ihr zu berichten habt! Würde mich über Antworten sehr freuen.

 

Liebe Grüße eure Sarah

 

 

 

Leave a Comment

Comments (8)

  1. Unseren Wunsch nach einem dritten Kind behalten für uns, wegen genau diesen Sprüchen und Verurteilungen. Sogar aus meiner eigenen Familie 🙁 -ist immer nicht bös gemeint, tut aber trotzdem weh!

    1. Genießt diesen wunderbaren Wunsch für euch, sonst ist man nicht frei von solchen Gedanken <3 Es ist einfach nur Schade das so viele Menschen die gleiche Erfahrungen wie ich machen müssen. Ich wünsche euch von Herzen alles Gute.
      Liebe Grüße Sarah

  2. Ich habe selbst auch vier Kinder, musste mir viel anhören, auch aus den eigenen Reihen, aber ich habe gelernt drüber zu stehen. Ich wurde das erste mal mit knapp 19 Mama und werde in der heutigen Gesellschaft blöd angeschaut. Im Freibad saß mal eine Mama mit nur einem Kind, mit ihrer Freundin, neben mir und sagte laut genug um es zu hören, das es asozial ist wenn man mehr wie zwei Kinder hat. Ich dachte ich hör nicht recht war echt perplex. Ja Kinder kosten Geld, aber was will man mehr als die ewige Liebe und das funkeln in den Augen der Kinder… Mir ist es nicht möglich daheim zu bleiben bei den Kindern, aber ich gehe nur auf 450€ drei Vormittage in der Woche arbeiten,dass ich nachmittags da bin wenn sie um eins aus der Schule kommen. Ich genieße es, auch wenn es äusserst anstrengend ist… Ich habe übrigens ein Mädchen und drei Jungs, 11 Jahre, 9 Jahre, 7 Jahre und 3,5 Jahre….

    1. Hallo liebe Sandra,
      Oh man immer diese blöden Vorurteile, sie kennen einen nicht und urteilen schon… Einfach unglaublich!
      Kinder sind sowas schönes und ein Geschenk. Ich wünsche euch alles liebe und ihr macht es toll so!
      Liebste Grüße Sarah

  3. Ich bin selbst Mama von 3 wundervollen Töchtern für mich persönlich ist nun Schluss aber das hat eher nichts mit der Gesellschaft zu tun eher mit mir selbst die letzten beiden waren Risiko Schwangerschaften und meine mittlere Tochter 9 Wochen zu früh aber ich bin froh alle 3 zu haben und mir ist es völlig egal was andere denken…..Ihr könnt alle stolz auf euch und eure Kinder sein…..Und ich freu mich auf eine Menge Enkelkinder 😄 liebe grüße Bianca

  4. Hallo Sarah,
    ich bin heute auf deinen Blog gestoßen, der mir gut gefällt! 😊
    Dieser Beitrag liegt schon eine Weile zurück, aber vielleicht liest du meinen Kommentar ja trotzdem noch. Ich finde deine Worte so treffend! Und ich finde große Familien toll!
    Wir haben 3 Kinder und denken zurzeit über ein 4. nach. Meine persönliche Angst liegt in meinem Alter (39). Auch wenn ich mich nicht „alt“ fühle, habe ich doch Sorge, dass die Gesundheit des Babys oder meine Gesundheit leiden könnte. Meinen Mann beschäftigen eher die finanziellen Anforderungen mit 4 Kindern, auch wenn es uns gut geht. Wenn wir „laut“ überlegen, erhalten wir schon Unverständnis bei Familie und Freunden.
    Als eine (herzensliebe) Freundin neulich von ihrer 4.Schwangerschaft berichtete, war ich entsetzt über die abfälligen Bemerkungen hinter ihrem Rücken.
    Bei unserem 3.Kind war ich auch erschrocken über negative Reaktionen wie „Habt ihr noch nicht genug?“ 😡
    Als mein Sohn dann da war, habe ich keine bösen Bemerkungen mehr gehört – auch nicht, wenn ich mit allen 3en unterwegs bin. Dann sind es stets nette Reaktionen.
    Ich mag mir trotzdem nicht ausmalen wie es wäre, wenn ich ein 4.Mal mit einer Babykugel rumlaufen würde – wie traurig, wenn man sie verstecken müsste.
    Wie hat sich in dein Umfeld inzwischen verändert? Oder erlebst du nach wie vor negative Äußerungen?
    Liebe Grüße von Meike

    1. Hallo liebe MeiKe,
      zuerst freut es mich sehr das die der Blog so gut gefällt und ihr über ein viertes Kind nach denkt. <3
      Deine Ängste bezüglich deines Alters kann ich sehr gut nachvollziehen, aber wie du schon sagtes "man ist so alt wie man sich fühlt" und heutzutage wächst ja unsere Lebenserwartungen und ich finde die Richtlinie nicht mehr ganz Zeitgemäß. Ein Risiko besteht immer! Diese Bemerkungen bzgl. viertes Kind sind nicht schön und auch nicht angebracht, mittlerweile habe ich gelernt gleichermaßen darauf zu reagieren. Die Bemerkungen haben hier nachgelassen und haben sich zum teil sehr Positiv entwickelt. (Na ob so einige den Artikel gelesen haben und etwas nachgedacht haben?! 😉 ) Und ich präsentiere voller Stolz meine 4. Babykugel und achte kein stück auf mein Umfeld. Hört auf euer Herz und denkt bitte nicht darüber nach was andere denken könnten. Ich freue mich so, dass ich so vielen Frauen aus dem Herzen gesprochen habe.

      Wir sitzen alle im selben Boot, egal ob 2 oder 4 Kinder… Es gibt immer jemanden der was auszusetzen hat. Wir sollten zusammenhalten!
      Ich wünsche euch alles Liebe und würde mich freuen wieder von euch zu hören.

      Liebste Grüße Sarah