IMG_2452

All

Tommee Tippee Windeltwister bei den Cheynice’s im Test

In der Schwangerschaft beschäftigte mich schon immer die Frage Windeleimer ja oder Nein? Der Gedanke Windeleimer rufte in mir einige Bilder hervor, immer Stinkende Wickelräume in Kaufhäuser und Babyfachgeschäften. In denen ich schon mit Wäscheklammer an der Nase in meiner Vorstellung reingehe. Und dann das im Babyzimmer von unserem kleinen Mann? Irgendwann war der Gedanke an den Windeleimer vergessen und erstmal abgehakt. Als der kleinen Mann dann endlich da war und ich die gefühlten 100 Windeln in 24 std. immer runtertragen musste, kam der Gedanke an den Windeleimer immer wieder. Ich konnte mich aber nie wirklich dazu bringen einen zu kaufen, es gibt so viele verschiedene und bei meinem Glück kaufte ich genau den STINKENDEN! Für mich muss ein Windeleimer keine schlechten Gerüche durchlassen, gut zu reinigen sein und einen Antibakteriellen Schutz haben. Vor einiger Zeit bekam ich dann eine liebe Mail mit der Frage ob wir gerne den Sangenic Tec Tommee Tippee Windeltwister testen möchten?!  Mittlerweile war ich so genervt vom andauernden hoch und runter gelaufe und dem Bääääh Mülleimer in der Küche. Ich dachte nur „Boah das kommt gerade wie gerufen.“ Als ich dann den Windeltwister auspacken durfte war ich optisch schon sehr überrascht, genau unsere Farbe. Es gibt ihn in Weiß und Türkis. Dann ging es ans zusammenbauen, sehr easy, genau wie für mich gemacht. Ich hab es nicht so mit dem zusammenbauen. Die liebe Sarah hat nämlich für sowas keine Geduld. Endlich ging es ins eingemachte, worauf ich am meisten gespannt war. Ich freute mich schon auf die erste Kaka Windel, wer freut sich denn schon auf sowas?? Yay es war soweit und ich schmiss die Windel auch gleich in den Tommee Tippee und twistete die einmal im Eimer. Spaßfaktor ganz weit oben, die Mädels freuen sich schon immer drauf sie einzuschmeissen und zu drehen. Freizeitbeschäftigung geglückt,Yippiiieee! Als wir dann zum nächsten Windelwechsel ins Babyzimmer gingen, machte ich mich schon auf den widerlichen Geruch gefasst. Soll ich euch was sagen, ich konnte sein wunderschönes Zimmerchen, dass nach Holz und frisch gewaschener Babywäschen riecht, riechen. Aber kein Windelgeruch. Wir haben seit fast zwei Wochen den Windeltwister im Gebrauch und heute hab ich zum ersten mal die Tüte gewechselt. Wir sind total begeistert von dem Tommee Tippee Windeltwister, er gehört jetzt definitiv zur Familie Cheynice. Er hat auch die Eigenschaften die für mich ein Windeleimer erfüllen muss, sowie die Patentierte Drehfunktion die jede Windel einzel verschließt und somit auch den Geruch, Antibakterielle Folie die bis zu 99 Prozent der Keime abtötet, Der Sangenic Tec Windeltwister kann bis zu 28 Windel aufnehmen (Gr.1 2-5 kg) und eine Nachfüllkassette reicht etwas 3-4 Wochen. Wir kamen jetzt fast zwei Wochen mit der Nachfüllkassette aus bei Windelgröße 3&4.

 

Unser Fazit: Toller Windeleimer der den Geruch sicher verschließt und uns wieder ein paar Minuten mehr Familienzeit schenkt.

Hier gehts weiter zum Sangenic Tec Tommee Tippee Windeltwister.

Leave a Comment

Comments (5)

  1. Wir hatten und haben keinen speziellen Windeleimer. Die Windeln kommen in so kleine Tüten ( gibts im Dollarstore, biologisch abbaubar), zuknoten und Deckel auf den Eimer. Kein Problem, wird mindestens einmal am Tag geleert und gut ist.
    Eine Freundin von mir hatte den Diaper Genie und hat geschimpft wie teuer die refills sind und der krasse Gestank der beim Entsorgen kurz aus dem Eimer kommt hat sie auch gestört

    1. Hallo Muller Vielen Dank für deine Antwort und deine Erfahrung. Ich bin immer noch sehr zufrieden mit dem Windeleimer, ich finde Preis-leistung stimmt bei dem Windeleimer und Kassetten. Ich hatte auch immer genau vor solch einer Erfahrung „Angst“ und bin froh das ich genau den Windeleimer habe, kenne auch einige im Freundeskreis die solche Probleme mit anderen Windeleimern hatten.
      Liebe Grüße Sarah

  2. Hast schon recht mit deinem Review – in Sachen Komfort und Geruchslosigkeit wahrscheinlich einer der besten Windeleimer. Lustige Idee die Kinder beim Entsorgen gleich miteinzubinden. Ist angeblich wirklich gut um für die Zeit ohne Windeln vorzubauen. Die Kinder müssen sich angeblich von ihren Ausscheidungen – die für sie ein noch ein kleiner Teil von ihnen sind – trennen lernen. Seltsam aber kostet ja nichts 😉
    LG Michele